So finden Sie uns

Neustraße 119
B-4700 Eupen
Tel.: 087 59 18 50
E-Mail: verbraucherrecht@vsz.be

Öffnungs- und Beratungszeiten:

Montag: Geschlossen
Dienstag: 9.30 – 12.30 Uhr und 13.30 – 16.00 Uhr
Mittwoch: Geschlossen
Donnerstag: 9.30 – 12.30 Uhr und 13.30 – 16.00 Uhr
Freitag: 9.30 – 12.30 Uhr

 

Persönliche Beratung in Sankt Vith:
Im JIZ, Dienstleistungszentrum der DG, Vennbahnstraße 4/5, 4780 Sankt Vith, jeden 2. und 4. Freitag im Monat auf Termin.

Verfolgen Sie unsere News immer aktuell per RSS-Feed
Telekommunikation
Ausweispflicht für Prepaidkarten läuft aus
06.06.2017 - Prepaidkarten-Besitzer haben noch bis Morgen Zeit, sich bei ihrem Telefonanbieter registrieren zu lassen. Die VSZ sagt ihnen, worauf zu achten ist.

Das Gesetz, das seit dem 17. Dezember 2016 in Kraft ist, soll Terroristen und Kriminellen das anonyme Telefonieren erschweren und ist Teil des Anti-Terror-Pakets der Föderalregierung.

Jeder, der eine Prepaid-Karte kaufen möchte, muss sich registrieren lassen. Diejenigen, die schon eine besitzen, können sich noch bis Anfang Juni registrieren lassen, ansonsten wird ihre Prepaid-Karte deaktiviert.

Wo kann ich mich registrieren lassen?

 Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • In einer Verkaufsstelle meines Anbieters. Wichtig: Personalausweis nicht vergessen.
  • Online: auf der Website meines Anbieters. Hierzu ist allerdings ein Kartenlesegerät notwendig. Wichtig: Beim Aufladen der Prepaid-Karte mit einer Bankkontakt-Karte erfolgt die Registrierung automatisch für 18 Monate.

Welche Daten werden benötigt?

  • Name und Vorname
  • Geburtsdatum und Ort
  • Adresse
  • Nationalregisternummer

Was geschieht mit den Daten?

  • In der Regel dürfen die Angaben nur bei strafrechtlichen Ermittlungen, Notdiensteinsätzen oder Vermisstenfällen erfragt werden.

Kann ich eine Karte für meine Tochter kaufen?

  • Jeder kann eine Prepaid-Karte für nahe Verwandte wie Eltern, Kinder, Ehepartner o.ä. kaufen.

Vorsicht Abzocke!

  • Persönliche Daten niemals preisgeben, wenn man nicht sicher ist, dass der Ansprechpartner auch wirklich der Anbieter ist. Beispiel: Ein Betrüger kann sich an der Haustüre oder am Telefon als angeblicher Mitarbeiter eines Telefonanbieters ausgeben.
  • Im Zweifelsfall sofort Kontakt mit seinem Anbieter aufnehmen.
  • Die Registrierung ist kostenlos. 

Weiterführende Links: http://www.ibpt.be/fr/consommateurs/telephone/cartes-prepayees

 

 



Diesen Artikel teilen:


Facebook Twitter Google
Zurück nach oben
© copyright 2017 Verbraucherschutz.be | Home | Vsz | Links | Impressum | Sitemap |